Module für humanitäre Zwecke

Auf dem Bedarf, in einer Krisensituation unmittelbar zu handeln und notwendige Lösungen rasch umzusetzen, beruht der Beginn der modularen Bauweise. Leichte, zusammenlegbare Module schaffen schnell und effizient sicheren Raum als Unterkunft und für die Versorgung von Bedürftigen. Für humanitäre Zwecke.

An vielen Orten der Welt begegnen wir leider einer massiven Migration von Menschen, deren Leben in Gefahr ist, die ihre Heimat infolge von Naturkatastrophen oder Kriegskonflikten verloren haben, die unter Armut oder an Unterernährung leiden.

SmartSpacePack

Mit Hilfe des Systems SmartSpacePack werden Module oder Flatpack-Container problemlos weltweit befördert und ohne Einsatz schwerer Technik zusammengebaut. Temporäre modulare Unterbringungskapazitäten, soziale Einrichtungen, Sanitäranlagen, Krankenhäuser oder Verwaltungsgebäude bieten einen hohen Komfortnutzen auch unter Extrembedingungen.

  • Smart = intelligente Konstruktion einschließlich Installations- und Elektroinstallationsarbeiten, Einfachheit beim Transport sowie problemlose Erweiterungsmöglichkeit durch Anbau. 
  • Space = räumliche Lösung mit hohem Komfort und voller Gemeinschaftsnutzung in Krisensituationen.
  • Pack = das System wird in einzelnen Paketen transportiert, die ohne Mühe ausgepackt und montiert werden können. 

 

 

Humanitäre Hilfsprojekte und Entwicklungszusammenarbeit

In den letzten Jahren wurde das Modulsystem von KOMA immer wieder bei unterschiedlichen humanitären Projekten eingesetzt. Nach dem vernichtenden Erdbeben in Italien im Jahr 2009 hat KOMA eine erdbebensichere Schule für 600 Kinder geliefert und in der betroffenen Stadt L’Aquila montiert. Unverzichtbar bleibt die Schnelligkeit, Effizienz und Wirtschaftlichkeit der modularen Bauweise auch bei der Schaffung von  Wohnraum für sozial Schwache, Behinderte oder Asylbewerber.

 

Logo Diakonie

Zusammen mit der Diakonie der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder werden langfristige und nachhaltige Projekte humanitärer Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit von KOMA durchgeführt. Im Jahre 2015 ist die strategische Partnerschaft entstanden, mit dem Ziel, den Bedürftigen und Hilfsorganisationen in benachteiligten Ländern Europas zur Selbständigkeit und Unabhängigkeit zu verhelfen. 


Im gleichen Jahr begannen KOMA und Diakonie die gemeinsame Arbeit in der Ukraine. In der Nähe von Kiew hat KOMA 4 Wohnungen für Familien, die aufgrund des  Konflikts aus der Ostukraine geflüchtet waren und zu Flüchtlingen im eigenen Land wurden. 


Im Jahre 2016 arbeiten beide Partner im Moldawien, um kleine ökologische Farmen durch den Bau von modularen Shops zu unterstützen.


Aktuelles über Projekte finden Sie unter http://www.koma.diakonie.cz/ 

UložitUložit

Erdbebenbeständige Schule in L´Aquila, I

Den sofortigen Bedarf einer neuen Grundschule hatte die italienische Stadt L’ Aquila nach dem vernichtenden Erdbeben im Jahr 2009 zu lösen. Dabei waren hohe Anforderungen an Stabilität, Feuerbeständigkeit, hygienische Normen und preisliche…
Referenzen - Detail

Einstufung
Bauausführungen - Schulwesen – Grundschulen
Jahr der Umsetzung
2009
Land der Umsetzung
Italien
Technische Spezifikationen
Anzahl der Module
123
Fertigungsdauer
3 Wochen
Baudauer
4 Wochen
Nutzfläche
2240 m2

Sozialwohnungen, Hamburg

Der modulare Aufbau weist einige grundsätzliche und dominante Vorteile – Aufbauschnelligkeit, Variabilität und Preisgünstigkeit auf. Diese eindeutlichen Eigenschaften sind seit einigen Jahren vor allem im Ausland bekannt, wo die Nutzung von…
Referenzen - Detail

Einstufung
Einsatz im Wohnbereich – Sozialwohnungen
Jahr der Umsetzung
2012
Land der Umsetzung
Deutschland
Technische Spezifikationen
Anzahl der Module
18
Fertigungsdauer
2 Woche
Baudauer
1,5 Wochen
Nutzfläche
324 m2

BESCHEINIGUNG

AQAP 2110

Übereinstimmung des Qualitätsmanagementsystems mit den Anforderungen von ISO 9001:2009

Hier ist unser E-Bulletin erhältlich

Dank dem Abonnement unseres monatlichen E-Bulletins behalten Sie den Überblick über das aktuelle Geschehen in der Welt der modularen Architektur sowie über Neuigkeiten zum System der Modulbauweise von KOMA.
Scroll Down Scroll down